A business man working on wooden desk(table) with laptop and pen at office.

10 Tipps, um Ihre Conversion Rate zu steigern

Ihre Conversion Rate – jene Kennzahl, die angibt wie viele Website-Besucher zu Leads werden oder zu einem Kauf bewegt werden – ist wichtig, um Ihren Umsatz zu steigern. Wie kann man eine Conversion Rate Optimierung (CRO) erreichen? Womit machen Sie möglichst viele potenzielle Käufer zu tatsächlichen Kunden?

Hier sind 10 Tipps, die Ihre Conversion Rate steigern. So wird das Verhältnis Ihrer Marketing-Ausgaben zum Unternehmenserfolg messbar zugunsten Ihres Erfolgs gelenkt.

Tipp 1: Entwerfen Sie benutzerfreundliche Landing Pages

Wenn Sie Ihre Landing Page schreiben und designen, denken Sie daran, was und wen diese erreichen soll. Präsentieren Sie die gesuchten Informationen und Produkte klar, übersichtlich und visuell ansprechend. Eine Landing Page sollte auch eine benutzerfreundliche Navigation aufweisen.

Sie wollen Ihre Conversion Rate testen?

Tipp 2: Steigern Sie die Conversion mit wertvollen Inhalten

Sehen Sie Ihr Angebot aus den Augen Ihrer Besucher. Verfassen Sie dazu informative Blogs über Themen, die Ihre Personas interessieren. Warum wollen Besucher von Ihnen kaufen? Was bieten Sie den Besuchern an? Was unterscheidet Ihre Produkte von denen Ihrer Konkurrenten?

Wenn Sie wissen, was Ihre Produkte begehrenswert macht, kommunizieren sie dieses Nutzenversprechen und belegen Sie es mithilfe von Zitaten. Bauen Sie Keywords ein, die spezifisch von Ihrer Persona gesucht werden und schreiben Sie auf deren Bildungsniveau. Sie erzeugen damit den Wunsch in Ihren Besuchern, genau das zu wollen, was Sie anbieten.

Begleiten Sie Ihre Besucher Schritt für Schritt auf dem Weg durch Ihre Website. Eine gute User Experience sowie die Versorgung Ihrer Persona mit relevanten Inhalten zum richtigen Zeitpunkt sind ein guter Weg, um Ihre Conversion zu steigern.

Tipp 3: Entwerfen Sie ansprechende Call-to-Action Buttons

Der Call-to-Action Button (CTA), der die Besucher dazu veranlasst, Ihr Produkt zu kaufen, oder Ihren Service zu bestellen, ist von großer Bedeutung. Wo auf Ihrer Seite ist der CTA platziert? Ist der Button hervorgehoben, sodass er Ihren Lesern gleich auffällt?

Wie ist der CTA formuliert? Veranlasst er die Leser zu sofortiger Handlung – also zur Newsletter-Anmeldung, zum Kauf oder Ausfüllen und Abschicken eines Kontaktformulars?

Es gibt verschiedene Methoden, um das zu erreichen. Farbe, die Verwendung von aktiven Verben und direkte Ansprache sowie ein Ausdruck von Dringlichkeit steigern Ihre Conversion.

Tipp 4: Testen Sie die wichtigsten Komponenten Ihrer Seite

Testen, testen testen – das ist der erste Schritt auf dem Weg, Ihre Conversion zu steigern. Wichtig ist, die verfügbaren Daten einzeln zu überprüfen, um die Unterschiede messbar zu machen.

Zu den zu testenden Komponenten gehört zum Beispiel die Headline. Wenn Sie es schaffen, eine Headline zu entwerfen, welche die Leute fesselt und zum Weiterlesen veranlasst, haben Sie schon halb gewonnen.

Pflegen Sie ebenso Ihre Metadaten und formulieren Sie diese so, dass Sie Interesse wecken und zum Weiterlesen veranlassen. Weitere Komponenten sind Benutzerfreundlichkeit, eine einfache Navigation, attraktive Calls-to-Action, ansprechende Bilder und andere Design-Elemente, sowie ein gutes Content Management System (CMS) im Backend.

Wenn Sie nicht sicher sind, testen Sie zuerst die eine, und dann die andere Variante. Es wird sich bald herausstellen, welche Version Ihre Leser eher dazu veranlasst, weiterzuklicken. Für alle Komponenten Ihrer Website erhalten Sie mit einem A/B Test messbare Zahlen, welche Version, A oder B, zu einer Optimierung Ihrer Conversion Rate führt.

Tipp 5: Steigern Sie Ihre Conversion Rate mit den Erfahrungen anderer

Besucher Ihrer Website sehen sich gerne die Erfahrungen anderer an. Wenn viele Ihrer bestehenden Kunden Ihnen vertrauen, mit Ihrem Service oder Produkt zufrieden sind und das auch kundtun, ist das ein sozialer Beweis. Social Proof schafft Vertrauen.

Abhängig von der Branche und Ihrer Zielgruppe, steigern Sie Ihre Conversion mit den folgenden sozialen Online-Nachweisen:

Tipp 6: Erzeugen Sie Emotionen durch persönliche Kommunikation

Positive Erlebnisse auf dem Weg durch Ihre Website führen zur Steigerung der Conversion Rate. Gehen Sie auf die Wünsche, Bedürfnisse und Ängste Ihrer Website-Besucher ein. Was ist deren Problem? Welche Lösung bieten Sie dafür an?

Jede Persona hat einen bevorzugten Kommunikationsstil. Verwenden Sie diesen, um die gewünschte Resonanz zu erzeugen.

Erfolgsgeschichten anderer, mit denen sich Ihre Besucher identifizieren, sind eine Möglichkeit, positive Emotionen zu erzeugen. Lösen Sie Gefühle in Ihren Besuchern aus, die sie dazu bewegen, Ihre Produkte oder Services zu kaufen. Das Verwenden von personalisierten Testimonials kann die Conversion steigern und das sogar um etwa 20%.

Tipp 7: Conversion steigern mit Bildern und Videos

Bilder und Videos sind großartige Medien, um Ihre Produkte und Services rasch zu erklären und darzustellen. Legen Sie auf einen hohen Informationsgehalt Wert, damit der potenzielle Kunde sich auch wirklich ein Bild machen kann, das der Realität entspricht.

Verwenden Sie gute Qualität und hohe Auflösung. Benutzen Sie auch eine gute Bildkomprimierung, damit die Ladezeit nicht verlangsamt wird, was sich negativ auf die Conversion auswirkt. Sorgen Sie dafür, dass Sie wechselnde Perspektiven und Close-ups zeigen. Bilder und Videos wecken Emotionen, und das steigert Ihre Conversion Rate.

Tipp 8: Optimieren Sie Ihre Website für mobile User

In Österreich liegt der Anteil der Smartphone-Besitzer um die 90% und ist das am weitesten verbreitete Gerät zur Internetnutzung. Es ist daher wichtig, Ihren Content so anzupassen, dass er sowohl auf dem Desktop als auch auf Mobiltelefonen optimal gezeigt wird.

Verwenden Sie responsive Designs, damit sich der Inhalt Ihrer Website automatisch auf die Bildschirmgröße des benutzten Endgerätes anpasst. Lassen Sie Ihre Website von professionellen Webdesignern kreieren. Denn Ihre Conversion Rate fällt, wenn zum Beispiel die Schrift so klein ist, dass der Besucher sie nicht lesen kann, oder die Touch-Elemente so nahe nebeneinander liegen, dass es schwierig ist, das zu wählen, was Sie anzuklicken versuchen.

Es gibt noch viele weitere Komponenten, auf die geachtet werden muss, um die mobile Darstellung optimal zu gestalten. Professionelles Webdesign mit Fokus auf die Persona trägt dazu bei, die Conversion Rate zu steigern.

Sie wollen Ihre Conversion Rate steigern?

Tipp 9: Halten Sie Online-Formulare für Kunden kurz

Überlegen Sie, ob eine Registrierung generell notwendig ist.

Wenn eine Registrierung erfolgt, optimieren Sie diese, indem Sie nur die erforderlichen Daten erfragen. Zeitaufwendige und komplizierte Registrierungsformulare schrecken ab. Erklären Sie auch, warum Sie gewisse Daten benötigen. Wenn Kunden das Gefühl haben, dass Sie Kontrolle über Ihre Daten haben, brechen sie eventuell ihren Kauf ab.

Tipp 10: Machen Sie den Zahlungsvorgang sicher und einfach

Verwenden Sie Zahlungsservice-Provider, die Kunden kennen und denen sie vertrauen. Die Icons der Provider sollten gleich sichtbar sein. Der Kunde soll auch die Wahl haben, über seinen bevorzugten Provider zu bezahlen.

Wenn Sie zum Beispiel nur Paypal anbieten, jedoch keine Kreditkartenbezahlung oder Banküberweisung anbieten, springen manche Kunden noch in dieser Phase des Kaufes ab. Außerdem muss Ihr Kunde von der Sicherheit Ihres Zahlungssystems überzeugt sein.

Der Prozess der Zahlung muss schnell und reibungslos vor sich gehen. Geben Sie Ihren Kunden auch schnelle Bestätigung, dass die Bezahlung durchgeführt wurde, sowie Informationen über die Zustellung der Ware.

Jetzt liegts an Ihnen.

Treten Sie mit einem unserer Spezialisten in Kontakt, um über Leadgenerierung zu sprechen!

Lead-Booster-Paket

Starten Sie Ihre Leadgenerierungs-Kampagne in 14 Tagen:

Illustration eines Mannes vor einem großen Landingpage