Business people walking through large distribution center and talking about increasing production and organization.

Wie Sie qualitative Leads für den Vertrieb generieren

Macht Ihnen Ihre Geschäftsführung Druck, weil Ihre Organisation nicht genug Umsatz erwirtschaftet hat? Wir haben die Lösung für Ihr Problem – Leadgenerierung. 

Auch wenn Sie schon lange Leadgenerierung betreiben, gibt es heutzutage eine Vielzahl an Möglichkeiten. Denn die klassischen Kanäle allein reichen nicht mehr aus. Um mehr Leads zu erzeugen, müssen Sie dem Trend der Digitalisierung folgen. Wir zeigen Ihnen, welche das sind. 

5 Möglichkeiten, um qualifizierte Leads für den Vertrieb zu erzeugen

1. Treten Sie mit Ihren Kunden in der Awareness-Phase in Kontakt:

Wenn Sie schon früh mit Ihren Kunden Kontakt aufnehmen – und zwar in der Awareness-Phase – dann erhöht sich Ihre Abschlusswahrscheinlichkeit. Erreichen Sie Fragen und Anliegen Ihrer Kunden, melden Sie sich so schnell wie möglich mit einer Antwort zurück.  

Denn Fakt der Vorqualifizierung ist: So können Sie vor Ihrer Konkurrenz in den Kaufprozess potenzieller Kunden einsteigen. Bei einer Rückmeldung innerhalb einer Stunde erhöht sich die Wahrscheinlichkeit um 100 Prozent, dass der Interessent bei Ihnen und nicht bei der Konkurrenz kauft. 

2. Investieren Sie in Inbound bzw. Content Marketing:

Das Ziel ist es, dass Ihre Kunden Sie als ersten Ansprechpartner wahrnehmen. Um Ihre Sichtbarkeit in Google auch ohne Werbeausgaben zu verbessern, sollten Sie sich mit Search Engine Optimization auseinandersetzen. Gehen Sie dazu folgendermaßen vor:  

  • Recherchieren Sie passende Keywords für Ihren Bereich.  
  • Dann können Sie diese relevanten Keywords nutzen, um damit Blogs für Ihre Website zu schreiben.  
  • Reporten Sie die Blogs regelmäßig. 
  • Nehmen Sie bei Bedarf Optimierungen vor. 

Wenn es Ihnen mit diesen Maßnahmen gelingt, weit vorne zu ranken, finden Ihre potenziellen Kunden Ihr Unternehmen in Google. Gleichzeitig können Sie Ihr Vertriebsteam mit wertvollen Leads versorgen. 

3. Relationship Marketing als Leadgenerator:

Hierfür können Sie sowohl LinkedIn Marketing als auch Social Selling nutzen. Social Media Plattformen gibt es viele. Immer wieder poppen neue auf und verschwinden häufig aber genauso schnell wieder. Trotzdem gibt es Asse unter ihnen, die nicht nur im Freizeitbereich einen Boom erlebt haben, sondern auch im Business-Bereich ein fixer Bestandteil geworden sind:  

  • B2C: Instagram, Facebook, TikTok, Twitter und YouTube sind eher für den Endkunden spannend. 
  • B2B: LinkedIn und Xing gelten als Business-Plattformen. Vor allem auf LinkedIn lassen sich mittels Social Selling Leads für den Vertrieb generieren. Denn auf LinkedIn sind mehr als 722 Millionen Fachleute aus 200 verschiedenen Ländern miteinander verbunden.  

Möchten Sie wissen, wie wirksam Ihre eigene LinkedIn-Seite ist? Dazu benötigen Sie den SSI (Social Selling Index). Unter folgendem Link können Sie Ihren SSI sehen und ebenso Hinweise erhalten, wie Sie Ihn optimieren können: 

https://linkedin.com/sales/ssi 

4. Veranstalten Sie Webinare:

Was sich im englischsprachigen Raum schon etabliert hat, ist bei uns noch ein Geheimtipp: gute Leads für den Vertrieb lassen sich großartig mit Webinaren generieren. Grund dafür ist, dass sich mit diesem Format auch aufwendige Produkte oder Services besser erklären lassen.  

Unser Tipp: Suchen Sie sich ein Topic, dass Ihrer Persona unter den Nägeln brennt. Liefern Sie in Ihrem Webinar tiefergehende Hilfestellung zu diesen Themen. 

5. Betreiben Sie Marketingautomatisierung:

Dabei werden User durch eine Customer Journey mit personalisiertem Content zum Kaufabschluss begleitet. Dieser Weg wird einmal aufgesetzt, läuft automatisch ab und versorgt Sie mit Leads für den Vertrieb. Das macht ihn zu einer wichtigen Maßnahme der B2B Leadgenerierung. “Die größte Herausforderung bei der Leadgenerierung ist jedoch ausreichend und kontinuierlich qualifizierte Leads für die Vertriebs-Pipeline bereitzustellen und dabei den ROI nicht aus den Augen zu verlieren. 

Fazit

Qualitative Leads für den Vertrieb steigern Ihre Verkaufszahlen und das Wachstum Ihres Unternehmens. Es gibt mittlerweile eine Vielzahl an Leadgenerierungsmöglichkeiten.  

Unser Tipp ist es aber, nicht das ganze Marketingbudget auf die klassischen Kanäle wie Messen zu setzen. Versuchen Sie stattdessen, online Leads für den Vertrieb zu generieren. Warum? In diesem Bereich sind die Kosten pro Lead niedriger und sie können zudem genauer vorkategorisiert werden.  

Jetzt liegts an Ihnen.

Treten Sie mit einem unserer Spezialisten in Kontakt, um über Leadgenerierung zu sprechen!

Lead-Booster-Paket

Starten Sie Ihre Leadgenerierungs-Kampagne in 14 Tagen:

Illustration eines Mannes vor einem großen Landingpage