charlesdeluvio-Lks7vei-eAg-unsplash

Wie B2B Leadgenerierung funktioniert & 5 Hebel für mehr Erfolg

Haben Sie sich schon einmal gefragt, was B2B Leadgenerierung im Detail bedeutet und … 

Wie B2B Leadgenerierung klappt?

Es geht darum, potenzielle Kunden für ein Produkt oder eine Dienstleistung zu gewinnen. B2B Leadgenerierung geschieht entweder direkt vom interessierten User aus oder durch Kaltakquise eines Unternehmens. Inbound Marketing ist dabei der Schlüssel zur B2B Leadgenerierung.  

Warum das so ist, ist einfach erklärt: 

  1. User haben ein bestimmtes anliegen.
  2. Um dieses Begehren aus der Welt zu schaffen, beginnen Sie zum Beispiel auf Google zu suchen.
  3. Dort finden Sie die Lösung und kommen damit zu einem für sie bedeutsamen Mehrwert. 
  4. Davon ausgehend bekommen sie ein auf sie zugeschnittenes geschäftliches Offert. 

Sie erreichen also mehr echte Interessenten, wenn Sie als Unternehmen häufiger Content mit wirklichem Nutzen für User produzieren. Das ist Content der Ihrer Persona entspricht. Mit fesselndem Inbound Marketing können Sie sich als Experte positionieren. Sie können Ihre Awareness genau an jenen Plätzen in der Customer Journey erhöhen, wo ihre Personas nach Hilfe suchen. Der Content kann beispielsweise mit Storytelling begeistern oder mit Pressetexten mit Informationsmehrwert Ihren Expertenstatus stärken.  

Als Beratungsfirma im Bereich B2B Leadgenerierung helfen wir Ihnen gerne beim Erstellen von Content mit Mehrwert für Ihre Personas. 

Was ist mit Customer Journey gemeint?

Sie wird als der Trichter beziehungsweise Weg bezeichnet, den User von reinen Interessenten bis hin zu kaufenden Kunden machen. 

Einfach dargestellt können Sie sich diesen folgendermaßen vorstellen: 

Marketing Qualified Leads (MQLs): Die MQLs zählen zur Awareness und Consideration Phase. Ausgezeichnet sind sie dadurch, dass sie aufgeschlossen in Bezug auf Kaltakquise von Telemarketing- oder Vertriebsmitarbeitern sind. Diese Leads eignen sich besonders gut für die Bespielung mithilfe von Marketing Automation Plattformen wie HubSpot oder Salesforce. 

Sales Qualified Leads (SQLs): Sie haben sich bereits auf eine Brand oder einen Lösungsweg festgelegt. An diesem Punkt der Customer Journey entschließen sie sich für einen verbindlichen Kauf. 

Das heißt, abhängig von der Stufe im Conversion Funnel haben sie verschiedene Möglichkeiten zur B2B Leadgenerierung. 

Was ist der Unterschied zwischen bezahlter und organischer B2B Leadgenerierung?

In der B2B Leadgenerierung kann zwischen organischen und bezahlten Kanälen unterschieden werden, deren Reichweite andersartig gewichtet wird. Am wirksamsten stellt sich die Kombination von organic und paid Plattformen heraus. 

Durch laufende Änderungen der Algorithmen von Google und Co ist es nicht gerade leicht, unbezahlt Leads zu erzeugen. Wir unterstützen Sie dabei aber gerne. 

Früher war es einfach, wer gleich in das Online-Geschäft eingestiegen ist, hatte viel organische Reichweite. Heute ist es jedoch schwierig unter den Top 3 gerankt zu werden, um die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Es ist oft nicht leicht nur mit unbezahlten Kanälen die benötigten Leads zu erzeugen. 

Dafür können Sie bezahlte Plattformen in Anspruch nehmen, um die B2B Leadgenerierung zu unterstützen. Großartige Targeting-Optionen mit Kategorie-Definition, um mögliche User zu erreichen, ist einer der vielen Nutzen.  

Der Unterschied zwischen paid und organic B2B Leadgenerierung ist, dass bei zweiterer optimierte SEO für kostenlose Besucher auf Ihrer Website sorgt. Und wahrscheinlich klicken Sie selbst öfter auf organische Suchergebnisse als auf Anzeigen, stimmt’s? Forschungen demonstrieren ebenso, dass organische Konversionen in Bezug auf bezahlte sich viel öfter in einen Verkauf entwickeln.  

Bedingt durch Ihre Branche fällen Sie Ihre Entscheidung auf organische oder bezahlte Kanäle. Bezahlte Reichweite wird beispielsweise eher im IT-Bereich eingesetzt, während im Maschinenbau-Bereich vor allem organische Plattformen weiterhin von großer Bedeutung sind. 

Sie erreichen also mehr echte Interessenten, wenn Sie als Unternehmen häufiger Content mit wirklichem Nutzen für User produzieren. Das ist Content der Ihrer Persona entspricht. Mit fesselndem Inbound Marketing können Sie sich als Experte positionieren. Sie können Ihre Awareness genau an jenen Plätzen in der Customer Journey erhöhen, wo ihre Personas nach Hilfe suchen. Der Content kann beispielsweise mit Storytelling begeistern oder mit Pressetexten mit Informationsmehrwert Ihren Expertenstatus stärken.  

Als Beratungsfirma im Bereich B2B Leadgenerierung helfen wir Ihnen gerne beim Erstellen von Content mit Mehrwert für Ihre Personas. 

Welche Hebel setzen Sie nun an, um zur erfolgreichen B2B Leadgenerierung zu gelangen?

Dies sind die wichtigsten 5 Hebel, an denen Sie ansetzen müssen, um zum Erfolg zu gelangen. 

Touchpoints der Customer Journey nutzen

Zu wissen, an welchem Touchpoint der Kunde in der Customer Journey steht, ist in der B2B Leadgenerierung die Basis für die richtige Strategie. Gestalten Sie die Kundenreise aktiv, um potenzielle Konsumenten mit wertvollen Inhalten zu versorgen. Das bringt eine höhere Sichtbarkeit in Suchmaschinen und eine Steigerung der Leads sowie der Leadqualität. Ebenso generieren Sie mehr Abschlüsse sowie wertvolle Kundenbeziehungen. 

Datengetriebenes Marketing und Marketing-Automatisierung 

Mit Tools der Marketing-Automatisierung lernen Sie mehr über potenzielle Kunden und deren Bedürfnisse. Setzen Sie Automatisierungsprozesse auf und starten Sie mit Lead Scoring. Dabei sollten Sie auf gute Leads bauen. Versorgen Sie diese dann mit relevanten und deren Verhalten entsprechenden Informationen. Hat ein User beispielsweise ein spezielles Dokument online heruntergeladen, erkennt die Software dieses Ereignis. Zu einem späteren Zeitpunkt werden automatisch weitere passende Botschaften an den potenziellen Kunden gesendet. 

Abteilungsübergreifende Schnittstellen definieren

Marketing, Sales, Service – der Leadgenerierungsprozess betrifft mehrere Abteilungen des Unternehmens. Es ist wichtig, Prozesse zu definieren und vor allem den Zeitpunkt der Übergabe eines Leads von einem Bereich zum anderen zu bestimmen. Das können Sie mit Service Level Agreements zwischen Abteilungen umsetzen, bei denen Sie Verantwortlichkeiten festlegen. 

Messgrößen anwenden

Aus einem qualifizierten Lead erhofft man sich meist einen Abschluss. Das heißt, dass bei einem Lead auch tatsächlich Kaufinteresse besteht. Dann wird aus dem Lead ein Kunde. Die Möglichkeit der Evaluierung von umgesetzten Maßnahmen ist ein Vorteil des digitalen Marketings. Nutzen Sie das und sehen Sie sich die Conversion Rate und die Kosten pro Lead an. Wie viele Leads haben sich zu einem Neukunden gewandelt? Wie viele Kunden sind zu wiederkehrenden Käufern geworden? Wie viel Budget haben Sie dafür aufgewendet? 

Online & Offline verschränken

Potenzielle Kunden nutzen mehrere Kanäle, wenn sie mit Produkten, Dienstleistungen oder Unternehmen in Berührung sind. Um Kaufinteressenten zu begeistern, benötigen Sie daher mehrere Kontaktpunkte, mit denen die Zielgruppe interagiert. Zu einer perfekten Omnichannel-Marketing-Strategie lassen sich folgende Bereiche vereinen: 

  • die Sichtbarkeit in Suchmaschinen 
  • die Kommunikation über mehrere Kanäle hinweg 
  • automatisierte Prozesse und die Nutzung der daraus generierten Daten 

Benötigen Sie Hilfe? – Optimieren Sie Ihre B2B Leadgenerierung mit LeadEngine Flex

Flexibles On- und Offline Marketing bietet die Möglichkeit, an den exakt erforderlichen Stellschrauben zu drehen. Mit einem professionellen Partner, der Aktionen evaluiert und flexibel darauf mit Maßnahmen zur Zielanpassung reagiert, funktioniert die nachhaltige Leadgenerierung. 

Das Ziel der Marketingmaßnahmen soll sein, qualifizierte B2B Leads zu generieren und dabei geringe Kosten und automatisierte Kontinuität zu erreichen. 

Wir übernehmen die Gesamtkoordination aller Bereiche wie SEO, Google Werbung sowie Callcenter und betreiben

Leadgenerierung für Sie. 

Jetzt liegt's an Ihnen.

Treten Sie mit einem unserer Spezialisten in Kontakt, um über Leadgenerierung zu sprechen!